Kosten


 

Unser erster persönlicher Kontakt bei einer Beratung/Therapie besteht immer aus einem  kostenreduzierten Erstgespräch. Sinn und Zweck dieses Erstgesprächs ist es herauszufinden, mit welchem Anliegen Sie zu mir kommen und ob wir als Patient/Klient und Therapeut/Berater zueinander passen. Ferner klären wir Fragen, z.B. zu möglichen Therapieformen und deren Verlauf, zu psychischen Krankheitsbildern und sprechen intensiv über ihr Anliegen. Am Ende des Erstgesprächs sollen Sie so gut informiert sein, dass Sie ihre nächsten Schritte sinnvoll planen können. Erst nach dem Erstgespräch entscheiden Sie, ob Sie eine Beratung oder Therapie bei mir in Anspruch nehmen wollen.

 

Basis einer jeden Therapie/Beratung ist Vertrauen.

 

Als Selbstzahler erlangen weder Krankenkassen noch sonstige öffentliche Stellen oder Versicherungen Kenntnis über ihren Besuch, bzw. einer Therapie bei mir. Ihre Daten werden nicht bei der Versicherung oder Krankenkasse gespeichert.

Selbstzahler zu sein muss also kein Nachteil sein!

Außerdem haben Sie als Selbstzahler die volle Kostenkontrolle, da immer nur von Termin zu Termin vereinbart wird.

 

-          Erstgespräch (60-90 Minuten)

 

-          Einzeltherapie-/ Beratungsstunde (60 Minuten):

 

-          Paartherapie- /Beratungsstunde (60 Minuten):

 

-          Klinische Hypnose, inkl. Vor- und Nachgespräch (ca. 90 Minuten)

      mit zielgerichteter Suggestion (z.B. Blockadelösung)

 

-          Nikotinentwöhnung: 

    Individuelle Therapie nach Absprache

 

 

Entspannungshypnose (ca. 60 Minuten)

50 Euro

 

75 Euro

 

90 Euro

 

 

100 Euro

 

 

Kosten nach

Absprache

 

 

75 Euro


 

 

Die Bezahlung ist jeweils am Ende einer Sitzung in bar oder per Überweisung  zu entrichten.

 

Es sind auch Doppelstunden oder  Tagessitzungen möglich.

 

Die Doppelstunden werden mit dem doppelten Honorar berechnet.

 

Der Ablauf, der Termin und das Honorar für die Tagessitzungen werden individuell vereinbart. 

 

Die Gesetzliche Krankenversicherung übernimmt in der Regel die Kosten nicht. Dennoch können Sie bei ihrer Versicherung nachfragen, da einige gesetzliche Versicherer mittlerweile Zusatzleistungen anbieten.

 

Das Leistungsspektrum der Privaten Krankenkassen ergibt sich aus deren Leistungskatalog.

 

Die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung sind steuerlich absetzbar. Ihr Steuerberater hilft Ihnen an dieser Stelle weiter.